fbpx

PRODUKT DES MONATS JULI

SALSICCIA

Dieses Präparat mit Würzung ist perfekt zur Herstellung der typisch italienischen Bratwurst geeignet. Mit einer unverwechselbaren Fenchelnote findet sich dieser
Compound im harmonischen Einklang mit einem leichten Hauch von Koriander wieder. Mit der Grundrezeptur lassen sich auch ganz einfach Variationen herstellen, wie z.B. eine scharfe Salsiccia mit Chili oder eine Salsiccia mit Rosmarin.

Sie haben Interesse an unserem Produkt des Monats? Dann vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch.

PRÄPARAT MIT WÜRZUNG

 

M2166 15 SALSICCIA

Zugabe: 17 g / kg 1,7 kg im Schlauchbeutel

SALSICCIA KLASSIK

ZUTATEN:

55 g SII Schweinefleisch mager
42 kg SV kerniger Schweinebauch
3 kg kaltes Trinkwasser
1,6 kg Nitritpökelsalz
1,7 kg M2166 Salsiccia
0,2 kg M3101 AROSTAR® extra clen CL Geschmacksveredler

ZUBEREITUNG:

  1. Das Schweinefleisch S II und S V gut gefroren durch die 5 mm bzw. 8
    mm Wolfscheibe wolfen.
  2. Zuerst 20 kg gewolftes S II trocken ankuttern. Anschließend das gewolfte
    Fleischmaterial mit den Gewürzen und Trinkwasser zugegeben
    und im Mischgang mischen.
  3. Zuletzt das Salz zugeben und bindig mengen.
  4. Die fertige Masse in S-Därme Kal. 32/34 mit einem Gewicht von 70 g
    füllen, oder mit einem Bindfaden einzeln portionieren.
  5. Die Ware roh zum Braten anbieten. Eine zusätzliche Möglichkeit wäre,
    die Salsiccia als Art Rohwürstchen herzustellen.

SALSICCIA CHILI

ZUTATEN:

55 kg SII Schweinefleisch mager
42 kg SV kerniger Schweinebauch
3 kg kaltes Trinkwasser
1,6 kg Nitritpökelsalz
1,7 kg M2166 Salsiccia
0,4 kg E9770 Chili geschrotet mit Saat 3-5 mm
0,2 kg M3050 PAPRIN® M Paprika Aroma
0,2 kg M3060 KNOBLAN® M Knoblauch Aroma CLA

ZUBEREITUNG:

  1. Das Schweinefleisch S II und S V gut gefroren durch die 5 mm bzw. 8
    mm Wolfscheibe wolfen.
  2. Zuerst 20 kg gewolftes S II trocken ankuttern. Anschließend das gewolfte
    Fleischmaterial mit den Gewürzen und Trinkwasser zugegeben
    und im Mischgang mischen.
  3. Zuletzt das Salz zugeben und bindig mengen.
  4. Die fertige Masse in S-Därme Kal. 32/34 mit einem Gewicht von 70 g
    füllen, oder mit einem Bindfaden einzeln portionieren.
  5. Die Ware roh zum Braten anbieten. Eine zusätzliche Möglichkeit wäre,
    die Salsiccia als Art Rohwürstchen herzustellen.