fbpx

ERNÄHRUNG DER BESONDEREN ART

Der weltweite Anteil an Menschen über 65 Jahre steigt ständig an. Diese Entwicklung hat auch Auswirkungen auf die Verpflegung von Seniorinnen und Senioren. Je nach Mobilität und individuellen Möglichkeiten sind die Anforderungen sehr unterschiedlich.

Die Bandbreite reicht von „rüstigen“ älteren Menschen, die weitestgehend selbstständig für sich sorgen können, bis hin zu kranken und pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohnern von Senioreneinrichtungen. Außerdem kommt es im Alter zu physiologischen und krankheitsbedingten körperlichen Veränderungen, die in der Ernährung berücksichtigt werden müssen.

Besondere Anforderungen an die Ernährung sind aber nicht nur eine Frage des Alters. Aufgrund von Krankheiten oder Allergien kann auch in jungen Jahren eine bestimmte Diät sinnvoll oder sogar notwendig sein.

Proteinreiche und hochkalorische Kost

Liegt eine krankheits- oder altersbedingte Appetitlosigkeit vor, kann es schnell zu einer ungewollten Gewichtsabnahme kommen. Häufig betroffen sind Menschen, die unter Demenz leiden und Krebs-Patienten. Aber auch Schluckbeschwerden, Schmerzen und Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich können dazu führen, dass die Zufuhr von Kalorien und lebensnotwendiger Nährstoffe zeitweise oder dauerhaft zu wenig ist. Eine Möglichkeit, dieser Mangelernährung entgegenzuwirken, ist hochkalorische und proteinreiche Kost.

Menüs für Menschen mit Kau- und Schluck-beschwerden

Kau- und Schluckbeschwerden können in jedem Altersabschnitt und aus unterschiedlichen Gründen auftreten. Ursachen sind beispielsweise Zahnverlust, Kraftverlust der Kaumuskulatur oder neurologische Erkrankungen. Da Kau- und Schluckbeschwerden als Risiko für Mangelernährung gelten, ist es wichtig, Menschen mit dieser Einschränkung ein ausgewogenes und vielfältiges Speiseangebot anzubieten. Denn die Freude am Essen sollte im Fokus stehen, unabhängig davon, in welcher Lebenssituation sich ein Mensch befindet.

Daher bietet die MOGUNTIA FOOD GROUP eine Auswahl an ausgewogenen Menüs für Menschen mit Kau- und Schluckbeschwerden. Die einzelnen Speisen sind fein passiert, können aufgrund ihrer optimal abgestimmten Konsistenz aber dennoch mit Messer und Gabel gegessen werden.