fbpx

Die Standorte der MOGUNTIA FOOD GROUP

Mit insgesamt vier Produktionsstandorten, weiteren strategischen Service- und Verwaltungsstandorten und langjährigen Partnern weltweit gelingt es uns nahezu einzigartig, dauerhaft eine hohe und gleichbleibende Qualität zu liefern. Neben dem traditionsreichen Standort für die Flüssigproduktion in Niedersachsen, einem der modernsten Lebensmittelwerke Europas in Kirchbichl, sowie einer eigenen Produktionsstätte für den komplexen Bereich der Starterkulturen und Essenzen im schweizerischen Gossau, sind wir mit unseren Produktionsstätten auf den britischen Inseln gut aufgestellt. 

Um einerseits die Qualität der Produkte, sowie andererseits das Angebot attraktiver und wettbewerbsfähiger zu gestalten, spezialisieren sich die jeweiligen Standorte innerhalb der MOGUNTIA FOOD GROUP auf ihre Stärken. 

Produktionsstandorte

Kirchbichl

Das vollautomatisierte Hightechwerk im österreichischen Kirchbichl ist spezialisiert auf die Herstellung von Pulverprodukten, sowie Pasten und Granulaten. Es gilt als eines der modernsten Lebensmittelwerke Europas, nicht zuletzt durch den Einsatz des patentierten FRIOSAFE® Mahlverfahrens. 
Kirchbichl wird als reiner Halāl-Standort geführt, verfügt über eine eigene Produktentwicklung, ein eigenes Labor und ist frei von hochriskanten Allergenen – für höchste Produktsicherheit und -qualität.

Georgsmarienhütte

Der traditionsreiche Standort Georgsmarienhütte ist Spezialist für alle Flüssigprodukte wie Marinaden und Würzöle. Darüber hinaus werden dort Trockenprodukte für Großkunden und einige wenige Harām-Pulver-Produkte produziert. Der niedersächsische Standort verfügt über eine eigene Produktentwicklung, eine eigene Infrarot-Entkeimung und liegt strategisch in der Nähe zum Zentrallager der MOGUNTIA FOOD GROUP in Ladbergen.

 

Gossau

Kaum ein Bereich in der Lebensmittelforschung ist so komplex wie das Thema Starterkulturen. Die MOGUNTIA FOOD GROUP widmet diesem Bereich einen eigenen Standort. Im schweizerischen Gossau findet nicht nur die Herstellung der entsprechenden Mikroorganismenstämme statt, sondern auch entsprechende Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie Praxistests.

 

Hetton-le-Hole

Mit ihren Standorten in Großbritannien sieht sich die MOGUNTIA FOOD GROUP auch für den Brexit bestens vorbereitet. In Hetton-Le-Hole findet die Produktion von pulverförmigen und flüssigen Produkten insbesondere für die Kunden auf den britischen Inseln statt. Der Standort ist auf die Abfüllung in Beipack-Größen spezialisiert und verfügt über eine hochmoderne Produktionslinie zur Heißabfüllung von flüssigen Produkten.

 

Service- & Verwaltungsstandorte

Mainz

Mainz war 1903 der Gründerstandort. Der Fleischer Friedrich Buchholz taufte das Unternehmen Moguntia, was das lateinische Synonym für Mainz ist. Auch heute liegt hier noch der Verwaltungsschwerpunkt der Unternehmensgruppe. Um die Kommunikationsabläufe zu beschleunigen, ist der gesamte Kundenservice für die nationale Industrie, den nationalen Foodservice, sowie das Fleischhandwerk in Mainz zentralisiert, ebenso wie Marketing und Produktmanagement, sowie weitere administrative Bereiche.

 

Market Harborough

In Market Harborough sitzen die Markenmacher der MOGUNTIA FOOD GROUP. An diesem Standort werden nationale wie internationale Marken geschaffen, vermarktet und insbesondere auf dem britischen und irischen Markt vertrieben. Zum Portfolio gehören insbesondere Feinkost-, BBQ- und Geschenkartikel.